Zoo Leipzig

Elefantentempel GANESHA MANDIR

Der heutige Elefantentempel GANESHA MANDIR wurde 2006 eröffnet. Er besteht aus ehemaliger Elefantenanlage und -haus. Erbaut wurde sie 1926 im typischen Klinkerstil. 2006 wurde das Haus, dem aus Kostengründen der damals geplante Nashorntrakt fehlte, nach Originalplänen erweitert uns saniert.

Bis 2005 lebten auch noch Flusspferde in dem Haus. Aus Platzgründen mussten sie abgegeben werden. Die neuen Anlagen, die aus vier Freianlagen und dem Haus bestehen, haben eine Gesamtfläche von 7000 m².

In der Innenfreilaufanlage befindet sich ein Wasserbecken und Sandboden. Im Keller des Hauses könen die Elefanten durch Unterwasserscheiben beim Baden beobachtet werden. Einsicht in die Freianlagen besteht durch zwei stilechte asiatische Pagoden.

Im alten Haus wurde zum ersten Mal in Zoos Elefantenhaltung ohne Gitter praktiziert. Die Abgrenzung bestand aus einem Graben, der allerdings die Ankettung der Elefanten verlangte. Dies konnte später durch Einbau von Schaukelseilen beendet werden. Neben Elefanten und Flusspferden lebten auch Tapire, Hischeber und Zwergflusspferde im Haus. Gehalten werden im Zoo durchgängig asiatische Elefanten.

 

 

Zurzeit leben zwei Bullen und sechs Kühe in Leipzig:

Bulle Naing Thein (geb. 1980 in Burma, kam im Nov. 2009 im Austausch mit Mekong aus Prag nach Leipzig)

Bulle Voi Nam (geb. am 05.04.17)

 

und die Kühe Trinh (geb. 1982) mit ihrem Sohn Voi Nam (geb. am 05.04.2002)

Don Chung (geb. 1982),

Hoa (geb. 1985) sowie die 2006 aus Hamburg gekommenen Kühe

Saida (geb. 1973) mit ihrer Tochter Salvana (Indra) (geb. am 01.07.1996 und

Thura (geb. 1974) mit ihrer Tochter Rani

Rani (geb. am 03.07.09 in Hamburg)

 

Rhani (geb. 1953) musste am 13. Juni 2008 eingeschläfert werden.

 

Am 26.08.2014 kamen Elefantenkuh Thura mit ihrer Tochter Rani aus dem Tierpark Hagenbeck, Hamburg nach Leipzig.

 

Der Bulle Voi Nam ist im Mai 2015 wieder aus Heidelberg in seinen Heimatzoo Leipzig zurückgekehrt.

 

Der Bulle Mekong (geb. 1982, seit 1984 in Leipzig) hat im November 2009 die Reise nach in den Zoo Prag angetreten. Für ihn kam Naing Thein aus Prag nach Leipzig, um hier für Nachwuchs zu sorgen.

Voi Nam (geb. am 05.04.2002) hat im Juni 2010 den Zoo Leipzig verlassen und ist in den Zoo Heidelberg umgezogen, wo der zusammen mit Tarak aus dem Erlebniszoo Hannover und Thai aus dem Tierpark Hagenbeck in Hamburg eine Junggesellen-Gruppe bilden wird.

 

Elefantenkuh Salvana verließ heute morgen (28.04.2011) den Zoo Leipzig und kehrte nach 6-jährigem Aufenthalt in den Tierpark Hagenbeck zurück.

 

Quelle und weitere Infos: http://www.zoo-leipzig.de/index.php?strg=8_11&baseID=11

Elefanten 2017

64 Fotos

Elefanten 2016

73 Fotos

Asiatische Elefanten 2015

Weitere Fotos von den Elefanten gibt es im "Archiv"                                      > > > > >