Zoo Osnabrück

Am 19.08.2008 habe ich erstmals den Zoologischen Garten Osnabrück besucht.


Der Zoo umfasst eine Größe von etwa 20 ha mit einem Tierbestand von rund 2675 Tieren in 283 Arten.


Historie


Der Zoologische Garten Osnabrück liegt am südlichen Stadtrand Osnabrücks und wurde 1936 als Heimattiergarten eröffnet. Mittlerweile hat er sich in einen Tiergarten gewandelt, der sich als Großzoo darstellt.

 

Seit 1980 hat ein umfangreiches Neubau und Sanierungsprogramm das Gesamtbild des Zoos entscheidend verändert.

 

1999 wurden der neue Elefantenpark, an den sich seit 2007 das Tal der Grauen Riesen mit Nashörnern, kleinen Kudus und Blässböcken erstreckt, sowie ein zweites Orang-Utan-Innengehege und das Sittichhaus eingeweiht.   

 

Weitere Projekte wurden im Jahre 2000 in Angriff genommen.

Zu den neuesten Anlagen gehört die zwei Hektar große Afrika-Anlage namens "Samburu" mit Giraffen, südafrikanischen Straußen, Elenantilopen und  Imapalas und einer Restaurant-Lodge.

 

Im März 2009 soll der "unterirdische Zoo" eröffnet werden, gefolgt von der Afrika-Erlebniswelt namens "Takamanda" mit Gorillas, Hyänen, Zwergflußpferden und verschiedenen Schweine- und Kleinraubtierarten im Jahr 2010.  

 

Der Zoo umfasst eine Größe von etwa 20 ha mit einem Tierbestand von rund 2675 Tieren in 283 Arten.

 

Quellen:  http://www.zoo-infos.de/set.html?/zoos/306.html 

                   http://www.lkos.de/magazin/artikel.php?artikel=9907&type=&menuid=352&topmenu=4

Zooplan 2008

Dies ist der neue Zooplan und es ist schon eine Aufgabe, sich danach im Zoo zurecht zu finden.

Er zeigt leider nur sehr wenige Anhaltspunkte und man hat schnell einmal die Orientierung verloren, besonders nach dem Verlassen der Tierhäuser durch einen anderen Ausgang.

Ich habe dennoch versucht, einen einigermaßen sinnvollen Rundgang zusammenzustellen:

Eingang
Eingang

Rundgang

160 Fotos


(hier ist Vollbildansicht nicht zu empfehlen)

Fotos von den sechs am 20. und 24. April 2008 geborenen Löwenkindern findet Ihr unter

Tierisch kindlich                                                                                                                               > > > > > >

Im Zoo Osnabrück lebten 2008 drei afrikanische Elefanten:

 

Der Bulle 

Tutume, geb. am 09.04.1999 im Tierpark Berlin, in Osnabrück seit Mai 2003

 

Die Kühe

Sabi, geb. 1986 in Zimbabwe, in Osnabrück seit 1987

Matibi, geb. 1999 im Tierpark Berlin, in Osnabrück seit August 2006

Goni, geb. 1993, wild, zuerst in Rostock, in Osnabrück seit April 2004

                                                     

Goni musste im März 2009 nach Frankreich abgegeben werden, da sie ihren Mitbewohnern starke Probleme bereitete. Ihr Verhalten den Pflegern und besonders den beiden Kühen gegenüber wurde untragbar.

 

Im Januar 2013 wurden Sabi und Matibi n die African Safari in Plaisance-du-Touch (bei Toulouse) nach Frankreich abgegeben

Tutume zog am 03.05.2013 vorerst in den Serengetipark Hodenhagen um, ehe er dann auf die große Reise nach Kanada ging und am 20.06.2013 im Granby Zoo bei Montreal eintraf.

 

Die Elefantenhaltung wurde umgestellt von afrikanischen auf asiatische Elefanten und vorläufig auf die Haltung einer Jungbullengruppe.

Am 6.5.2013 trafen Nuka und Dinkar aus dem Zoo Hannover in Osnabrück ein, gefolgt von Shahrukh und Shanti aus dem Tierpark Hagenbeck, Hamburg am 23.05.201.

Am 27.06.2013 traf der 40-jährige Bulle Luka aus Benidorm/Spanien in Osnabrück ein. Er soll eines Tages hier für Nachwuchs sorgen. Bis dahin ist er erst einmal "Babysitter" für die Jungbullen-gruppe.

Bullenkalb Felix aus Hannover soll im Frühjahr 2014 die Elefantengruppe im Zoo Osnabrück vervollständigen.

 

Quellen und weitere Infos:  http://elefanten.wikia.com/wiki/Tutume

                                                        http://elefanten.wikia.com/wiki/Zoo_Osnabr%C3%BCck

                                                        http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/394/2806-os-elefant-luka

Im Tal der grauen Riesen