Zoo Osnabrück

Am 19.08.08 habe ich erstmals den Zoologischen Garten Osnabrück besucht (Fotos im Archiv).

Ein weiterer Besuch folgte am 25.10.17.

 

 

Historie

 

Der Zoologische Garten Osnabrück liegt am südlichen Stadtrand Osnabrücks und wurde 1936 als Heimattiergarten eröffnet. Mittlerweile hat er sich in einen Tiergarten gewandelt, der sich als Großzoo darstellt.

 

Seit 1980 hat ein umfangreiches Neubau und Sanierungsprogramm das Gesamtbild des Zoos entscheidend verändert.

 

1999 wurden der neue Elefantenpark, an den sich seit 2007 das Tal der Grauen Riesen mit Nashörnern, kleinen Kudus und Blässböcken erstreckt, sowie ein zweites Orang-Utan-Innengehege und das Sittichhaus eingeweiht.   

 

Weitere Projekte wurden im Jahre 2000 in Angriff genommen.

Zu den neuesten Anlagen gehört die zwei Hektar große Afrika-Anlage namens "Samburu" mit Giraffen, südafrikanischen Straußen, Elenantilopen und  Imapalas und einer Restaurant-Lodge.

 

Im März 2009 wurde der "unterirdische Zoo" eröffnet,

im Juni 2010 folgte die 5,5 Hektar große Afrika-Erlebniswelt namens "Takamanda", für welches das Zoogelände in Richtung Süden erweitert wurde.

 

Im Juli 2011 wurde die neue Taigalandschaft Kajanaland  fertiggestellt.

 

2018 soll die insgesamt 3,5 Hektar große Nordamerika-Landschaft "Manitoba" fertiggestellt werden. Bereits 2017 zogen die ersten Waldbisons, Hudson-Bay-Wölfe und Schwarzbären ein. Bis zur Fertigstellung sollen noch Stinktiere, Schnee-Eulen, Murmeltiere, Bartkäuze und Baumstachelschweine folgen. Eine Biberburg soll auch unterirdische Einblicke erlauben

 

Der Zoo umfasst eine Größe von etwa 23,5 ha mit einem Tierbestand von rund 2656 Tieren in 298 Arten (Stand 31.12.2017).

 

Quellen:  https://www.zoo-osnabrueck.de/

                http://www.zoo-infos.de/set.html?/zoos/306.html 

                   http://www.lkos.de/magazin/artikel.php?artikel=9907&type=&menuid=352&topmenu=4

                   https://de.wikipedia.org/wiki/Zoo_Osnabrück

                  

Zooplan 2018

Eingang
Eingang

Rundgang Teil 1

mit Klammeraffenhaus, Löwenaußenanlage und Afrika-Anlage "Samburu"

72 Fotos

Afrika-Erlebniswelt TAKAMANDA

mit Diana-Meerkatze, Drill, Rotbüffel, Weißnackenmangabe, Zebramanguste, Pinselohrschwein, Hausesel, Bongo, Schimpanse, Serval und Tüpfelhyäne

91 Fotos

Rundgang Teil 2

mit Nordamerika-Landschaft "Manitoba" (Hudsun Bay Wolf, Waldbison), Roter Nasenbär, Mähnenwolf, Capybara, Vikunja, Kalifornischer Seelöwe, Orang-Utan, Weißwangengibbon, Schweinsaffe, Sumatratiger, Kleiner Panda und Braunbär

103 Fotos

Rundgang Teil 3

mit Zwergotter, Tetra-Aquarium, Schwarzer Schwana, Weißstorch, Rosapelikan, Humboldtpinguin, Seehund, Heiliger Ibis, Roter Sichler, Kuhreiher, Austernfischer, Sandkatze, Paradieskranich, Rentier, Silberfuchs und Vielfraß

76 Fotos

Tal der grauen Riesen

Im Zoo Osnabrück lebten Ende 2017 sechs asiatische Elefanten:

 

Die Bullen

Luka, geb. am 13.7.73 in Belgrad, div. Stationen, zuletzt in Benidorm/Spanien, in Osnabrück seit 27.06.13

Shahrukh, geb. am 21.11.08 in Hamburg, in Osnabrück seit 23.6.13

Shanti, geb.am 6.5.08 in Hannover, 1.2.12 - 22.5.13 in Hamburg, in Osnabrück seit 23.6.13

 

Die Kühe

Douanita, geb. 1986 in Vietnam, 1988-2012 in Rotterdam, dann in Prag, in Osnabrück seit 7.3.17

Sita, geb. am 11.2.13 in Prag, Mutter: Douanita, in Osnabrück seit 7.3.17

 

Das Jungtier

Minh-.Tan. geb. am 4.7.17 in Osnabrück, Mutter: Douanita

 

- - - - -

 

 

Die Haltung von afrikanische Elefanten wurde im Januar 2013 mit der Abgabe von Matibi und Sabi nach Frankreich und am 2.5.2013 von Tutume zunächst in den Serengetipark Hodenhagen, später nach Kanada, aufgegeben.

 

Geplant war die Übernahme der Asiatischen Elefanin Htoo Yin Aye und ihren Nachkommen aus Emmen. Diese scheiterte jedoch, da sich bei den vorgeschriebenen Gesundheitsuntersuchungen gezeigt habe, dass Htoo Yin Aye und ihr Sohn Anadá Antikörper gegen Tuberkulose aufwiesen.

 

 

 

Am 6.5.2013 trafen die beiden 2010 in Hannover geborenen Bullkälber Nuka und Dinkar in Osnabrück ein, um hier eine Jungbullengruppe zu bilden. Am 23.5.2013 trafen auch die Jungbullen Shahrukh und Shanti aus dem Tierpark Hagenbeck und am 27.5.2013 der Bulle Luka aus Spanien in Osnabrück ein.

 

 

 

Im September 2014 verließen Nuka und Dinkar Osnabrück wieder und reisten zusammen mit ihrem Halbbruder Felix, der aus Hannover kam, nach Ungarn in den Zoo Veszprém.

 

 

 

Auch war die Abreise von Shahrukh und Shanti in den griechischen Zoo Attica bei Athen geplant. Anschließend sollte eine Zucht mit Luka und einer Kuhgruppe aufgenommen werden. Dies wurde jedoch im Februar 2015 widerlegt, da es keine Hoffnung auf baldige Ankunft einer Familiengruppe von Kühen und Kälbern gab.

 

 

 

Am 7.3.17 trafen die trächtige Kuh Douanita (29 J.) und ihre Tochter Sita (4 J.) aus dem Zoo Prag in Osnabrück ein.

 

Douanita brachte in der Nacht zum 4.7.2017 von den Pflegern unbeobachtet den kleinen Bullen Minh-Tan zur Welt.

 

 

Shahrukh und Shanti sollen langfristig in andere Herden integriert werden.

Asiatischer Elefant DOUANITA

mit Sohn MINH-TAN

geb. 4.7.17