Zoo Rostock

Am 11. Mai 2009 besuchte ich zum ersten Mal den Zoo Rostock.


Der Zoo erstreckt sich auf einem Gelände von 56 Hektar im Barnstorfer Wald.

Im Rostocker Zoo werden 1400 Individuen aus 300 verschiedenen Tierarten gehalten.

Quelle: 



Zoo-Historie


1882 Stadtförster Robert Schramm beginnt in den Barnstorfer Tannen mit der Pflanzung verschiedener fremdländischer Bäume,... 

1883 ....dem Mammutbaum am Ententeich

1899 wurde die Tiergärtnerei rund um das Forsthaus in Rostock gegründet

1904 erhält die Straßenbahn eine Haltestelle an der Trotzenburg

1907-10 beauftragt die Stadt Stadtbaudirektor und den spätern Stadtgartendirektor Schomburg mit der Anlage eines „Wild- und Dendrologischen Gartens“

1910 Eröffnung des „Wild- und Dendrologischen Gartens“

1931 Eröffnung der ersten Dahlienschau


1939-45 wurde der Tier- und Pflanzenbestand durch den 2. Weltkrieg fast völlig zerstört.


1951 Beginn des Wiederaufbaus

am 7. September 1952 Wiedereröffnung des Tiergartens

1956 der Park heißt auf Beschluss der Stadt jetzt „Zoologischer Garten Rostock“

1955-74 Mehrfache Erweiterung des Zoogeländes. Es entstehen Bärenburg, Menschenaffenhaus, Elefantenhaus, Vogel-Reptilien-Haus und die Huftieranlagen im Westteil.


1989 Eröffnung des Eingangs am Barnstorfer Ring und der Seevogel-Voliere

1992 Gründung der gemeinnützigen GmbH Zoologischer Garten Rostock

1992-96 entstehen neue, artgerechte Gehege wie Seebärenanlage, Luchsanlage und Wildhundgehege

1997 Eine neue Konzeption lässt einen Themen- und Erlebniszoo entstehen. Eröffnung des Altweltaffen-Hauses

1998 Bau des Südamerika-Hauses für Affen und Nasenbären

1999 Umbau des Regenwaldpavillon 2000-05 werden die Haltungsbedingungen für die Tiere nach neuesten Richtlinien verbessert, wie man u.a. in der Großkatzenanlage, Krokodilhalle, Gepardenanlage und Otteranlage sehen kann

2000 Eröffnung der Schneeeulen und Polarfuchsgehege

2004 Eröffnung der 1.200 m² großen und 9 m hohen begehbaren Seevogelvoliere

2005 Bau des Hauses für Gepardenkater

2006 Umbau der Schleiereulenanlage


Quelle: Zoo-Führer "Tiere - Geschichten - Abenteuer"

                http://de.wikipedia.org/wiki/Zoo_Rostock

Mammutbaum
Mammutbaum
Rosapelikan
Rosapelikan
Rosapelikan
Rosapelikan
Humboldt-Pinguin
Humboldt-Pinguin
Humboldt-Pinguin
Humboldt-Pinguin
Humboldt-Pinguin
Humboldt-Pinguin
Flachlandgorilla
Flachlandgorilla
Flachlandgorilla
Flachlandgorilla
Borneo-Orang-Utan
Borneo-Orang-Utan

Im Juni 2009 starb Gorilladame SANGA, im August 2010 wurden 2 Schimpansen von ihren unheilbaren Krankheiten erlöst, im Oktober 2012 musste Orang-Utan SHIWA eingeschläfert werden.


Am 07.09.2012 war es endlich soweit: das Darwineum wurde eröffnet.

Aquarium

 

Elefanten-Innenanlage
Elefanten-Innenanlage
Teil der Elefantenanlage
Teil der Elefantenanlage

Ganz so hat es dann mit dem Ende von BIBI wohl doch nicht ausgesehen, wie ich heute(23.05.10) lesen musste:
Der Versuch, ihr (SARA) eine Gesellschafterin an die Seite zu stellen, führte im vergangenen Jahr zu heftigen Machtkämpfen. Video-Aufnahmen des Zoos zeigen, dass sie ihre Kollegin „Bibi“ damals vor allem nachts regelmäßig attackierte und schließlich sogar zu Boden warf. „Bibi“ brach sich dabei die Fußwurzel und musste nach tagelangen Bemühungen des Tierarztes schließlich eingeschläfert werden.
http://www.ostsee-zeitung.de/nachrichten/mv/index_artikel_komplett.phtml?SID=3dc8dd5890a2d98534c626d2a65bd20b&param=news&id=2776288

YVONNE konnte ich ja in Nürnberg noch sehen, hier bin ich leider zu spät gekommen.


Nachfolgend: SARA

Sara wird der letzte Elefant in Rostock sein, denn es wurde beschlossen, langfristig die Elefantenhaltung aufzugeben.

http://www.ostsee-zeitung.de/nachrichten/mv/index_artikel_komplett.phtml?SID=3dc8dd5890a2d98534c626d2a65bd20b&param=news&id=2776288

 

 

Rundgang Teil 1

 

Schneeziege
Schneeziege
Sumpfohreule
Sumpfohreule
Nordluchs
Nordluchs
Waldkauz
Waldkauz

Rundgang Teil 2


Seeadler
Seeadler
Schreiadler
Schreiadler
Bartkauz
Bartkauz
Uhu
Uhu
Schwarzmilan
Schwarzmilan
Schwarzmilan
Schwarzmilan
Truthahngeier
Truthahngeier
Truthahngeier
Truthahngeier
Kolkrabe
Kolkrabe